Die Teilnahme an Meisterschaften im Bäckerhandwerk ist einerseits eine gute Möglichkeit, den jungen Bäckern die Möglichkeit zu bieten, sich zu beweisen oder eben eine intensive Auseinandersetzung mit dem Backhandwerk.

Viele neue Produkte wurden im Rahmen eines Wettbewerbstraining erfunden oder als Mitbringsel von internationalen Wettbewerben mitgenommen.

Die eine oder andere Verbesserung im Herstellungsprozess in puncto Schnelligkeit ist nicht zuletzt der harten Trainingsarbeit für Meisterschaften zu verdanken.

 

 

Einladung zur 2. Staatsmeisterschaft der Bäcker Österreichs!

 

Skills Austria organisiert die 2. Staatsmeisterschaft der Bäcker Österreichs als Qualifikationswettbewerb zu den World Skills 2019 in Kazan / Russland und zu Euro Skills 2020 in Graz!

Jetzt anmelden!

Von 22. bis 25. November 2018 finden im Rahmen der Berufs-Info-Messe (BIM) Salzburg die österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe (AustrianSkills) statt. In den mehrtägigen Wettbewerben treten die besten Fachkräfte Österreichs in rund 40 Bewerben gegen ihre Berufskollegen an, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Gewinner von AustrianSkills werden zu WorldSkills 2019 in Kazan bzw. zur Heim-EM EuroSkills 2020 in Graz entsendet.

Die Teilnehmer müssen eine Berufs- bzw. Schulausbildung in Österreich absolviert haben und sie benötigen berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Zum Zeitpunkt des Wettbewerbes müssen sie volljährig sein. Die Altersbegrenzung für WorldSkills (2019) liegt bei 22 Jahren und bei EuroSkills (2020) bei 25 Jahren.

Die Liste der Bewerbe der Staatsmeisterschaften finden sie hier.

Bitte beachten Sie: Die Anmeldefrist endet bereits am 30. Juni 2018!

EuroSkills 2020 – Graz
Von 25. – 29. September 2020 finden erstmals in Österreich EuroSkills - die Europameisterschaften der Berufe - statt. Graz wird Schauplatz dieser Großveranstaltung, bei der sich die besten 500 Nachwuchsfachkräfte Europas in über 40 verschiedenen Berufen messen. www.euroskills2020.at

WorldSkills 2019 – Kazan/Russland
Von 22. – 27. August 2019 finden die 45. Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan/Russland statt. www.worldskills2019.com


Infos zur Anmeldung

Details bitte dem angefügten Wettbewerbsreglement entnehmen.

 

Nur 8 Kandidaten dürfen bei der Qualifikation in Salzburg teilnehmen. Also schnell anmelden bei

www.skillsaustria.at

zum Anmeldeformular

 

Warum man hier mitmachen soll?

...weil das Handwerk Zukunft hat!

Berufswettbewerbe bieten die Möglichkeit, die Vorzüge einer Berufsausbildung herauszustellen, und geben einen Überblick über den Ausbildungs- und Leistungsstand. Die Staatsmeisterschaften sind ein mehrtägiger Wettbewerb, welche sich am Niveau internationaler Wettbewerbe orientieren.

 

Die Staatsmeisterschaften sind als ein Sprungbrett zu sehen, die den teilnehmenden Fachkräften die Möglichkeit geben, sich durch die Anwesenheit und Beobachtung der Veranstaltungsbesucher auf die psychische sowie mentale Belastung in der Öffentlichkeit vorzubereiten, um sich auf Großwettbewerbe entsprechend einstellen zu können. Dies ist ein wesentlicher Punkt, welcher es erst ermöglicht, die fachliche Qualifikation überhaupt entsprechend umzusetzen.

 

Internationale Berufswettbewerbe sollen zu länderübergreifendem Erfahrungsaustausch und Kommunikation beitragen. Im Fokus soll jedoch das Gemeinsame vor dem Trennenden der Teilnehmerländer stehen.

Die Liebe zum jeweiligen Beruf, egal in welcher Branche, sowie der soziale respektvolle Umgang miteinander, soll hervorgehoben und entsprechend gelebt werden.

 

Also liebe Bäckermeister und Bäckermeisterinnen schickt uns eure besten, wir möchten etwas lernen!

Die Weltmeisterschaft der Bäcker in Abu Dhabi

Julia Rumetshofer aus der Bio Bäckerei Stöcher in Bad Zell hat bei den World Skills einen hervorragenden 5 Platz erreicht. Sie musste sich gegen 16 andere Teilnehmer beweisen.

Julia Rumetshofer mit ihrem Schaustück

Starke Nationen wie China, Frankreich und die Schweiz (alle 1. Platz) haben durch nahezu Punktegleichstand eine Goldmedaille errungen, keine Silber, dafür Bronze für Taiwan. Korea hat den 4. Platz gefolgt von Österreich.

Wenn man betrachtet, dass wir in Österreich zu zweit die Vorbereitungen für die WM machen, sind wir im Gegensatz zu den Erstplatzierten sehr gut. In diesen Ländern steht ein Apparat von Spezialisten für eine intensive Wettbewerbsvorbereitung zur Verfügung. Wir möchten auch in Österreich einen Trainerpool einrichten, damit die österreichischen Bäcker auch in Zukunft die Nase vorn haben.

In Summe war der Wettkampf der Bäcker eine interessante Veranstaltung auf sehr hohem Niveau, was die Leistungen der Teilnehmer betrifft. Die Organisation des Wettbewerbs war etwas chaotisch und ist durch fehlende Rohstoffe, falsche Maschinen und Versäumnissen beim Aufstellen und Anschließen der Maschinen stark behindert worden. In diesem Zusammenhang gilt der Firma MIWE, insbesondere dem Monteur Karl-Erwin Rumpel, ein großes Dankeschön und unsere Hochachtung. Gemeinsam haben wir die Backstuben mit Strom versorgt und alle Geräte in Betrieb genommen. Etwas schweißtreibend haben wir in den letzten Minuten doch noch alle Backstuben auf "Schuss" gebracht.

Natürlich kann man sich die Frage stellen: Warum das Ganze? Im internationalen Vergleich gibt es immer wieder neue Ideen und Anregungen. Das Handwerk des Bäckers ist weltweit stark anerkannt, da gesunde Ernährung, Geschmack und geschmackliche Erlebnisse von allen Menschen sehr geschätzt werden. Österreich punktet in diesem Vergleich immer wieder mit den besten Sauerteigbroten, die Franzosen und Asiaten stecken uns die Ziele bei Plunder, Croissant und kunstvollen Schaustücken sehr hoch. Es ist immer wieder eine Augenfreude und ein Staunen. Heuer musste man das Schaustück als Präsentationshilfe für Snacks verwenden. 

Wir gratulieren Julia zu ihren Leistungen und wünschen ihr viel Erfolg auf ihren weiteren beruflichen Lebensweg!

 

 

Schaustück Korea

Schaustück Frankreich

Schaustück Schweiz

Schaustück China

Schaustück Taiwan

Vorbereitungen zu den World Skills in Abu Dhabi

Noch 45 Tage bis zum großen Ereignis! Die Vorbereitungen und das Training laufen auf Hochtouren.

Das Programm steht fest:

1. Tag:

  • Brioche flechten
  • Focaccia machen
  • ein Rezept für eine überraschende Kundenbestellung entwerfen
  • Quiche
  • und Vorbereitungen für die nächsten Tage (Füllungen, usw...)

 

unterstützt werden wir mit einer Mehlspende von Good Mills Austria

 

2. Tag:

  • Weizenbrot
  • Roggenbrot mit Sauerteig - wir verwenden eine Starterkultur von Böcker -
    mit freunlicher Unterstützung
  • Kleingebäck mit vorgegebenen Zutaten, welche man erst am Vortag erfährt  (Rezept frei!)

3. Tag:

  • Plunder
  • Croissant
  • Snack aus Plunder
  • Schaustück für die Präsentation der Sandwiches vom nächsten Tag
mit freundlicher Unterstützung der BÄKO    und der 1. Raabser Walzmühle in Raabs an der Thaya.

 

4. Tag:

  • Briochegebäcke
  • und ein Briochegebäck mit einer Überraschungsfülle, die dann vor Ort kreiert werden muss.
  • Sandwiches

 

das Training findet in der Backstube der Meisterschule in Wels statt - hier werden Weltmeister ausgebildet!

 

insgesamt stehen 16,5 Stunden zur Verfügung und die Angaben werden 2 Tage vor Wettbewerb um 30 % verändert, so dass die Teilnehmer sich auf neue Anforderungen einstellen müssen.

Eine tolle Herausforderung, um zu zeigen was junge österreichische Bäcker können!

 

 

 

Berufs-WM WorldSkills 2017:  

40 österreichische Fachkräfte starten in Abu Dhabi „Herausforderungen wie im Spitzensport“ – Professionalisierung schreitet weiter voran 

Linz, 03. März 2017. Mit dem Teamseminar in Linz fällt der Startschuss zur Vorbereitung auf die 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften. Das Team Austria stellt 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 36 Berufen. Niveau und Professionalisierung steigen stetig an. Österreich tritt bei den 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi mit 40 Fachkräften in 36 Berufen an. Insgesamt kämpfen mehr als 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 76 Ländern von 14. bis 19. Oktober in rund 50 Wettbewerben um die begehrten Weltmeistertitel. Am Freitag wurde das österreichische Team im voestalpine Ausbildungszentrum in Linz offiziell vorgestellt. „Mit acht Medaillen bei WorldSkills 2015 in Sao Paulo und 14 Medaillen bei EuroSkills 2016 in Göteborg haben die Teams der vergangenen beiden Jahre hervorragende Leistungen erbracht“, sagt Martha Schultz, als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zuständig für SkillsAustria, und ergänzt: „aber wir werden uns gewissenhaft vorbereiten und auch in Abu Dhabi gut abschneiden, davon bin ich überzeugt.“ „Niveau der Bewerbe steigt!” Johannes Fraiss, offizieller Delegierter von SkillsAustria, betont die steigende Qualität und die stärker werdende Konkurrenz bei den Weltmeisterschaften. „Das sieht man nicht nur an den größeren Teilnehmerfeldern und an der stetig wachsenden Zahl teilnehmender Länder, sondern auch am Niveau der Bewerbe. In den ostasiatischen Ländern beispielsweise haben die Goldmedaillengewinner den Status von Nationalhelden. Die Ausbildung wird bezahlt, die Familie unterstützt. Dementsprechend professionell laufen auch Training und Vorbereitung.“ Um hier mitzuhalten, setzt auch das Team Austria 2017 den nächsten Schritt in Richtung Professionalisierung. Zwei Sportwissenschaftler werden die Fachkräfte während der intensiven Vorbereitungszeit sowie den anstrengenden Wettbewerben vor Ort unterstützen.  „Die Anforderungen während der Wettkampfphase sind durchaus mit Spitzensport vergleichbar. In manchen Bewerben sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb der vier Wettbewerbstage über 20 Stunden lang intensiver Belastung ausgesetzt. Regenerationsmaßnahmen, gesunde Ernährung und eine adäquate Vorbereitung sind daher wichtiger denn je“, so Fraiss. Teambuilding steht hoch im Kurs Zudem hält das österreichische Team an bewährten Strategien fest. Jeder Fachkraft wird ein Experte für den jeweiligen Beruf zur Seite gestellt, der in der Vorbereitung unterstützt, in fachlicher Hinsicht berät und auf die Herausforderungen des Wettkampfs vorbereitet. Auch gemeinsame Veranstaltungen stehen hoch im Kurs. Bis zum Wettkampf-Start im Oktober stehen neben individuellen Trainings auch Teambuilding-Maßnahmen, Englischkurse oder Medientrainings auf dem Programm. 

Weitere Informationen zu den Berufswettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene finden Sie auf unserer  

  • Webseite unter www.skillsaustria.at sowie  

  • Facebook unter www.facebook.com/skillsaustria/ oder  

  • Twitter unter https://twitter.com/skills_austria.  

Über SkillsAustria 

SkillsAustria koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe (AustrianSkills), deren Sieger Österreich bei den internationalen Berufsmeisterschaften – EuroSkills und WorldSkills – vertreten. Darüber hinaus ist SkillsAustria für die Vorbereitung und Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben sowie die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Das österreichische Team für WorldSkills 2017 wird von den 

Wirtschaftskammern Österreichs, dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, dem Bundesministerium für Bildung sowie der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt finanziert. Unterstützt wird das SkillsAustria-Team zusätzlich von workwear engelbert strauss, Schütze Schuhe, Würth, 3M, dem WIFI Österreich sowie der Initiative go-international. 

Über WorldSkills 

WorldSkills International (WSI) ist eine Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Alle zwei Jahre richtet WSI die weltweiten Berufsweltmeisterschaften aus. Ziel dieser internationalen Plattform für Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern, Technologie-Trends zu promoten und neue, innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln. 

Die Staatsmeisterschaft der Bäcker 2016 in Salzburg

Ein knappes Rennen um den Staatsmeistertitel hat Julia Rumetshofer mit nur 1,8 Punkten Vorsprung für sich entschieden. Die Zweitplatzierte Cornelia Zöbl hat wiederum nur 1,8 Punkte Vorsprung auf die Bronzemedaille von Jasmin Angerer.

Die Wertung Kleingebäck hat Julia Rumetshofer OÖ für sich entschieden. Die Kategorie Brot hat Sabina Riess OÖ klar für sich entschieden, die Kategorie Plunder und das Schaustück hat Cornelia Zöbl OÖ gewonnen. Im Gesamtpunkteranking dominiert Julia Rumetshofer aus der Bio Bäckerei Stöcher in Bad Zell.

Im Rahmen der Berufsinformationsmesse in Salzburg wurden auch die Staatsmeisterschaften von 26 Berufen ausgeführt. Unter der Dachorganisation von Skills Austria trugen die Bäcker heuer erstmals eine Staatsmeisterschaft aus. Der bzw. die Gewinnerin der Staatsmeisterschaft nimmt dann im nächstem Jahr bei den World Skills 2017 in Abu Dhabi teil.

 

In der Jury waren Kurt Kainz (Vbg.), Gerd Rainer (Berufschule Ried und Trainerkollege für internationale Wettbewerbe) und Valentina Schachinger (World Skills 2015 Teilnehmerin) unter der Leitung von Erwin Heftberger.

 

Alle Teilnehmer haben großartige Leistungen vollbracht und wir gratulieren dazu recht herzlich!

Wir bedanken uns bei den Sponsoren für die großartige Unterstützung:

Bäko - für die Bäckereiausstattung                                                                     

MIWE - Öfen und Gärvollautomaten

Fritsch - 2 Ausrollmaschinen

Diosna - 4 Knetmaschinen

Good Mills - eine Sachspende

Bildergalerie über die Staatsmeisterschaft

Die Teilnehmer im Überblick

Platz 1

Julia

Rumetshofer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bio Bäckerei und Konditorei Cafe Karl Stöcher

Marktplatz 2

4283

Bad Zell

Karl Stöcher

Platz 2

Cornelia

Zöbl

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bäckerei Josef Scharinger

Marktplatz 31

4680

Haag am Hausruck

Josef Scharinger

Platz 3

Jasmin

Angerer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

backaldrin Österreich The Kornspitz Company GmbH

Kornspitzstr.

4481

Asten

Kurt Seyrkammer

Platz 4

Sabina

Rieß

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ringeltaube

Stadtplatz 44

5230

Mattighofen

Günther Ringeltaube

Platz 4

Phillip

Unger

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bäckerei & Konditorei Goldenitsch

Hauptstraße 74

7161

St. Andrä¤ am Zicksee

Michael Goldenitsch

Platz 4

Lisa

Grünstäudl

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Zuckerbäcker Fröschl

Hamerlingstraße 11

3910

Zwettl

Wolfgang Fröschl

Platz 4

Florian

Schabes

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BIO Troad

Jetzleserstraße 5

3902

Vitis

Friedrich Potocnik

Platz 4

David

Neier

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bäckerei-Konditorei Althaler

St.Zeno 10

6534

Serfaus

Heinrich Althaler

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla